Schloss Červená Řečice

Im 12. Jahrhundert wurde die ursprüngliche Festung ein Zentrum der ausgedehnten Hegemonie von Řečice, die in den Händen der Prager Bischöfe war.

Kontakt

Červená Řečice
39446 Červená Řečice
region Pelhřimov
49.510269, 15.178099Karte
Zeitraum: Sommer

Schon vor den Hussitenkriegen wurde der gesamte Besitz an säkulare Personen verkauft. Die Burg erlebte ihre Zeit des größten Aufschwungs im 16. Jahrhundert, als dort die Familie Lesko herrschte. Eine bemerkenswerte Persönlichkeit der Renaissance war Šebestián von Leskovec, der die gotische Burg in eine Renaissance-Residenz umgebaut hat. Nach den byzantinischen Beschlagnahmungen ging das Schloss zufällig wieder an den Erzbischof von Prag, in dessen Besitz es bis 1948 blieb, über. Das Schicksal des baufälligen Schlosses versucht nun der priváte Eigentümer zu verändern, der das Schloss im Rahmen des umfangreichen Umbaus so zugänglich wie möglich für die Öffentlichkeit macht und in ein kulturelles und soziales Zentrum verwandeln will. Aufgrund der Rekonstruktion ist der Schlossbetrieb begrenzt.

 

Foto: OKPPCR Kraje Vysočina