Lehrpfad Roštejnská obora

Der Naturlehrpfad führt durch wunderschöne Wälder des Naturschutzgebiets Roštýnská obora und durch das wiederhergestellte historische Gehege.

Kontakt

Turistické informační centrum Městského úřadu Telč
náměstí Zachariáše z Hradce 10
58856 Telč
region Jihlava
49.252586, 15.425631Karte
Zeitraum: Sommer

Von elf Informationstafeln erfahren wir, wie das Jagdwesen entstand, Informationen über die Entwicklung des Jagdwesens, über Jagdgepflogenheiten und Traditionen, über Betreuung des Wilds, Falkenbeize und Kynologie und machen uns mit den Tierarten vertraut, die hier leben. Das Gehege Roštejnská obora mit dem Ausmaß 126,9 Hektar, entstand gegen Ende des 16. Jahrhunderts und gehört zu den ältesten Gehegen in der Tschechischen Republik. Die gezüchteten Tierarten haben sich nach und nach geändert, derzeit leben hier Muffelwild, Rotwild und Wildschweine. Dem Eintritt und der Einfahrt in das Gehege dienten Toren, von denen eins, das westliche, überliefert wurde. Derzeit haben den größten historischen Wert die ursprünglichen Granitsäulen, die für den Bau des Gehegezauns in der Gesamtlänge 4 917 m benutzt wurden. Der Ausgangspunkt des Rundgangs ist der Wegweiser am Parkplatz vor der Burg Roštějn. Zum Gehege folgen wir der gelben touristischen Markierung bergab, zurück vom Gehege zur Burg folgen wir der blauen und grünen Markierung. Zum Eingang des Geheges können wir auch direkt vom kleineren Parkplatz gelangen, der an der Verbindungsstraße Roštejn - Doupě liegt. Beim Besuch des Geheges Roštejnská obora ist die „Besucherordnung des Geheges“ einzuhalten, der Orientierung dient auch eine Karte des Lehrpfads.

 

Foto: archiv Vysočina Tourism