Schloss Náměšť nad Oslavou

Die Familie Žerotín hat das Aussehen der ursprünglich gotischen Burg stark verändert, indem sie die Burg in ein Renaissanceschloss umgewandelt hat.

Kontakt

Národní památkový ústav
Zámek 1
67571 Náměšť nad Oslavou
region Třebíč
49.208744, 16.162561Karte
Zeitraum: Sommer

Eine andere wichtige Familie war die Familie Haugwitz, von der Jindrich Vilém III., ein großer Liebhaber der Musik abstammt. Seinetwegen wurde Náměšť zum Mittelpunkt des Musiklebens in Mähren. Die Burg wurde im Jahr 1945 konfisziert und für kurze Zeit wurde sie die Residenz des Präsidenten Edvard Beneš in Mähren und damit waren viele bemerkenswerte Anpassungen des Gebäudes verbunden. Im Rahmen der Besichtigungstouren sieht der Besucher die repräsentativen Räume, die mit einzigartigen Wandteppichen aus dem 16. bis 19. Jahrhundert oder den privaten Wohnungen der Familie Haugwitz bereichert werden. Die Schlossbibliothek bewahrt die wertvolle Kralice Bibel, deren Veröffentlichung gerade von der Familie Žerotín unterstützt wurde. Die Schlossanlage ist lose mit einem Wildpark verbunden, der für die Zucht von Rehwild bekannt ist. Der Wildpark ist nur in den Sommerferien für die Öffentlichkeit zugänglich.

 

Foto: archiv Vysočina Tourism, Zdeněk Štefanik, Ivo Svoboda, NPÚ

Öffnungszeiten:

 

 

Videogalerie