Schloss – Museum von Vysočina in Pelhřimov

Die Burg wurde um das Jahr 1550 von Adam Říčanský von Říčany gebaut, kurz darauf ist sie in das Eigentum der Stadt Pelhřimov übergegangen.

Kontakt

Muzeum Vysočiny Pelhřimov, p.o.
Masarykovo náměstí 12
39301 Pelhřimov
region Pelhřimov
49.430737, 15.221803Karte
Zeitraum: Sommer, Winter

Nach einem Brand im Jahr 1682 wurde der Burg ein Teil des städtischen Verlieses angeschlossen. Ein weiterer Brand im Jahr 1766 zerstörte einen green Teil der Burg, die dank der nachfolgenden Rekonstruktion die heutige Form annahm. Die Ratsmitglieder trafen sich hier bis 1849, als der Beamte des Bezirksgerichts in die Burg zog. Seit 1908 dient das Objekt als Museum. In den gegenwärtigen Expositionen wird der Besucher die Geschichte von Pelhřimov und die berühmten Einheimischen, die Bildhauer Josef und Zdeněk Šejnostová kennenlernen. Die Freskenhalle, der ehemalige Saal von Herren von Říčany, späterer Rats- und Gerichtssaal gehören zu den begehrtesten Teilen des Museums. Die Decken und Wände umfassen Fresken, die biblische Szenen sowie theologische und weltliche Tugenden abbilden. Die Besucher werden auch vom Verlies geködert, das mit genauen und glaubwürdigen Kopien von Folterwerkzeugen ausgestattet ist.

 

Foto: OKPPCR Kraje Vysočina

Öffnungszeiten:

květen – září: úterý – pátek: 9:00 – 17:00
sobota – neděle, svátky: 10:00 – 17:00
říjen – duben: úterý – pátek: 9:00 – 16:00
sobota: 10:00 – 12:00, neděle, svátky: 13:00 – 15:00

Videogalerie